Skip to main content

Kolloidales Silber - Dein Naturheilmittel Ratgeber

Kolloidales Silber gegen Warzen

Warzen sind scharf begrenzte, kleine Geschwulste der oberen Hautschicht. Die meisten Warzen sind gutartig, allerdings ansteckend. Viren, meist einer der über 200 Papillomviren, dringen durch kleinste Verletzungen in die Schleimhäute oder die Haut ein und verursachen Warzen. Zwischen der Ansteckung und der Bildung von Warzen können Wochen oder sogar Monate liegen. Die Viren infizieren die oberste Schicht der Hautzellen. Die Vermehrung erfolgt dann im Zellkern. Es gibt unterschiedliche Arten von Warzen, wie zum Beispiel Stachelwarzen, Fußsohlenwarzen, Feigwarzen und etliche andere. Die Alterswarzen werden nicht von Viren verursacht. Warzen lassen sich chirurgisch entfernen, vereisen, verätzen oder durch den Einsatz von Virustatika oder Zytostatika bekämpfen. Diverse Hausmittel werden und wurden eingesetzt, um Warzen zu bekämpfen, von Klebeband über Knoblauch und etliches andere. Gute Erfolge wurden mit kolloidalem Silber erzielt.

Kolloidales Silber jetzt testen – Zum Produkt – KLICK*

Wie kann Kolloidales Silber gegen Warzen helfen?

Kolloidales Silber wirkt gegen Pilze, Bakterien und Viren. Warzen werden in den meisten Fällen von Viren ausgelöst. Das Silber verhindert, dass sich die Viren an sogenannte Wirtszellen binden können. Sie haben somit keine Möglichkeit mehr sich zu vermehren und den Organismus zu schädigen. Das kolloidale Silber unterstützt zusätzlich die Regeneration der Haut. Innerlich angewendet, wird das Immunsystem gestärkt und die eigenen Abwehrkräfte helfen Krankheiten zu heilen. Wird kolloidales Silber äußerlich angewendet, fällt die Warze nach einiger Zeit ab und die Stelle sieht aus, als wäre nichts gewesen. Es kommt zu keiner Blutung und zu keiner offenen Wunde. Bei der innerlichen Anwendung wird eine Konzentration zwischen 10 bis 25 ppm (parts per million) und bei der äußerlichen Anwendung eine Konzentration von 50 ppm empfohlen.

Kolloidales Silber gegen Warzen die richtige Anwendung

Äußerlich angewendet funktioniert bei Warzen kolloidales Silber am besten, wenn man Wattepad mit der Lösung tränkt und über Nacht einwirken lässt. Das Wattepad mit einem Pflaster befestigen, damit es hält und nicht verrutscht. Wer möchte, kann auch Salben oder Cremes mit kolloidalem Silber verwenden oder beide Methoden kombinieren. Nachts einen Umschlag und tagsüber eine Salbe verwenden. Die Konzentration für diese Anwendung sollte bei 25 ppm (parts per million) liegen. Bei der innerlichen Anwendung löst man das Pulver in Wasser auf oder benutzt eine fertige Lösung (kann mit Wasser verdünnt) werden. Während der ersten drei Tage werden 100 ml bis 150 ml morgens, mittags und abends empfohlen. Anschließend genügt die Einnahme zwei Mal täglich. Das kolloidale Silber wird solange eingenommen bis keine Symptome, in diesem Fall keine Warzen mehr vorhanden sind. Die innerliche Anwendung unterstützt das Immunsystem, die äußerliche Anwendung wirkt direkt an der betroffenen Hautstelle. Allerdings darf zur Einnahme von kolloidalem Silber kein Metalllöffel benutzt werden.

Kolloidales Silber gegen Warzen Erfahrungsberichte

Einige Schilderungen von Menschen, die von Warzen betroffen waren und diese mit kolloidalem Silber erfolgreich bekämpft haben.

„Ich hatte eine Stachelwarze an der Fingerkuppe, direkt unter einem Nagel. Zuerst behandelte ich die Warze mit Salicylinsäure. Die Warze war jedoch so tief eingewachsen, dass diese Behandlung keinen Erfolg brachte. Selbst eine operative Entfernung war nicht hilfreich. Vier Wochen später war die Warze an der gleichen Stelle in der gleichen Größe wieder vorhanden. Ich bekam den Tipp kolloidales Silber zu verwenden. Ich machte einen Umschlag über Nacht und badete meinen Finger zusätzlich drei Mal täglich in Silberwasser. Nach einer Woche löste sich die Warze von selbst. Ich konnte sie ohne Schmerzen einfach herausziehen. Es entstand keine offene Wunde und es blutete auch nicht.“

„Meine Tochter hatte eine Dornwarze am Fuß. Ich machte ihr über Nacht einen Umschlag mit kolloidalem Silber. Nach einer Woche ist die Warze abgefallen. Die Wunde war verschlossen und es war nichts mehr zu sehen. Die Warze ist bis heute nicht nachgewachsen.“

Gibt es Nebenwirkungen?

Normalerweise sagt man, keine Wirkung ohne eine Nebenwirkung. Kolloidales Silber hat tatsächlich so gut wie keine Nebenwirkungen. Lediglich allergische Menschen müssen vorsichtig sein. Wer eine Silberallergie hat, sollte auf die Anwendung von kolloidalem Silber verzichten. Eine massive Überdosierung, also die Aufnahme von mehreren Litern Silber pro Tag über einen längeren Zeitraum, kann zu einer Argyrose führen. Hier lagern sich Silberteilchen im Körper ein und es kommt zu einer grau-blauen Färbung der Haut. Nanopartikel stehen im Verdacht, karzinogen zu sein, das bedeutet sie könnten Krebs verursachen. Dies wurde allerdings bis heute nicht nachgewiesen. Kolloidales Silber lagert sich vor allem im zentralen Nervensystem ab. Schwindel, Oberbauchschmerzen, Krampfanfälle und Geschmacksstörungen könnten die Folge sein. Kolloidales Silber wird empfohlen, um Krankheiten zu bekämpfen, und sollte nicht Bestandteil der täglichen Nahrung sein.

Angebot
Kolloidales Silber 100% natürlich 40 PPM (300 ml) Mit unentbehrlichem auffüllbarem 30ml-Spray und praktischem Messdeckel Hohe Konzentration, kleinere Partikeln, höhere Wirksamkeit Reinheit und Konzentration von unabhängigen Laboren getestet Made in the EU.
  • WASSER VON EXTREMER REINHEIT Wir haben das reinste verfügbare Wasser gewählt: Reinstwasser Typ 1. Es wird für die kritischsten Laboroperationen wie die Molekularbiologie eingesetzt. Die meisten kolloidalen Silberlösungen enthalten Reinstwasser Typ 2 oder 3, das bis zu 100-mal mehr Bakterien enthalten kann als Reinstwasser Typ 1! Um diesen hohen Reinheitsgrad zu erhalten, verwenden wir Braunglasflaschen.
  • WIR SIND SPEZIALISTEN UND STELLEN UNSERE EIGENE LÖSUNG HER Viele Unternehmen scheuen sich nicht, die Herstellung ihres kolloidalen Silbers auf Kosten der Qualität an Dritte auszulagern. Häufig bieten dieselben Unternehmen Dutzende anderer Produkte an. Wir sind stolz darauf, auf kolloidales Silber spezialisiert zu sein. Seit vielen Jahren produzieren, verpacken und vermarkten wir Ihre Lösung selbst.
  • HÖHER KONZENTRIERT FÜR EINE HÖHERE WIRKSAMKEIT Nach über einem Jahr Forschung haben wir erreicht, was nur wenige andere erreicht haben: mit dem Verfahren der Niedervoltelektrolyse auf 40 PPM konzentriertes kolloidales Silber herzustellen. Dies ist von zentraler Bedeutung, da eine konzentriertere Lösung effektiver ist, wie eine Studie zeigt, die 2010 in der wissenschaftlichen Zeitschrift "Applied Microbiology and Biotechnology" veröffentlicht wurde.